Das Glück der Eigenen ART

  • … ist die Kunst, mit Mut und Freude eine eigene Art zu finden und zu leben. Das ist ein sehr großes Thema und beginnt manchmal bereits damit, an noch ungewohnter Stelle „Ja“ oder eben „Nein“ zu sagen. Es setzt sich darin fort, sich auch außerhalb von Partnerschaft, Leistung und Funktionieren als liebenswertes Unikum zu erleben und lieben zu lernen.

  • Der Mut, „sich etwas herauszunehmen“. Auch mal für seine Mitmenschen „schwieriger“ oder unbequem sein zu dürfen. Ab hier beginnt man, seine Talente, seine Projekte, das was „man schon immer mal machen wollte“,  wahr- und ernst zu nehmen und beschließt, sie ins Leben zu bringen. Eine erfolgreiche Therapie ist eine Therapie, die den Menschen gerade hierin praxisrelevant und EigenArt-orientiert unterstützt. Versäumt man diesen Aspekt, wird eine Diagnose nicht greifen und eine Heilung schwer bis unmöglich.

  • „Auf seine eigene Art zu denken (und zu leben)  ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt (lebt) überhaupt nicht.“
    (Oscar Wilde)